Skip to main content

Fragen? Sie erreichen uns telefonisch unter +49(0)30-8 321 76 66

Informationen rund um das Thema Hilfsmittelnummern


Was genau ist eine Hilfsmittelnummer und wofür ist sie da?

Eine Hilfsmittelnummer benennt ein Produkt, welches einen therapeutischen und/oder behinderungsausgleichenden medizinischen Nutzen hat.

Bei einer Hilfsmittelnummer handelt es sich um eine Zusammenstellung von Zahlen, aus denen das jeweilige Produkt und der Hersteller ersichtlich sind. Damit kann der Artikel dann im Hilfsmittelverzeichnis gefunden werden. Sind ein medizinischer Nutzen, die Funktions- und Qualitätsanforderung und die Listung im Hilfsmittelverzeichnis geprüft, so gewährleistet dies die Abrechnungsfähigkeit bei Ihrer Krankenkasse.

Wer kann ein Dusch-WC mit einer Hilfsmittelnummer bei der Krankenkasse zur Abrechnung einreichen?

Im Einzelfall haben Sie fast immer ein Anrecht auf die Inanspruchnahme eines Hilfsmittels. Es dient maßgeblich der Aufrechterhaltung, Prävention oder dem Ausgleich einer körperlichen Einschränkung. Einige Beispiele sind:

  • Behinderung in der Handhabung herkömmlicher Afterreinigung (mittels Toilettenpapier)
  • Aftererkrankungen (Hämorrhoiden, Analfissuren, Fisteln, Abszesse)
  • Beschwerden nach operativen Eingriffen im Anal- oder Enddarmbereich

Wichtig ist, dass das gewählte Hilfsmittel für Sie erforderlich und auch geeignet ist. Wir helfen Ihnen gerne bei der Suche nach Ihrem passenden Dusch-WC.

Wie muss ich mein Dusch-WC beantragen und worauf muss ich achten?

Als ersten Schritt suchen wir gemeinsam mit Ihnen ein Dusch-WC mit einer Hilfsmittelnummer, welches Ihren Anforderungen entspricht und senden Ihnen einen Kostenvoranschlag mit allen wichtigen Informationen zu.

Mit der Hilfsmittelnummer und Ihrem Wunsch nach Versorgung gehen Sie zu Ihrem behandelnden Arzt. Ihr Arzt stellt Ihnen dann ein Rezept über das gewünschte Dusch-WC aus. Dies könnte dann zum Beispiel so aussehen:

MEWATEC E300 (Elektronisches Dusch-WC)
Artikel-Nr. EAN: 4260139912520
Hilfsmittel-Nr.: 33.40.05.0010

Hinweis für den Arzt: Die Verschreibung dieses Hilfsmittels beeinflusst nicht das Budget des Arztes, gemäß dem Gesundheitsstrukturgesetz.

Nun reichen Sie Ihren Antrag zur Kostenübernahme bei Ihrer Krankenkasse ein. Der schriftliche Antrag zur Kostenübernahme muss das Rezept des Arztes sowie einen Kostenvoranschlag des Lieferanten (Firma WACOR GmbH oder Sanitätshaus o.ä.) enthalten.

Der Antrag wird nun geprüft. Sie erhalten dann von Ihrer Kranken- oder Pflegekasse die Mitteilung zum Ergebnis Ihres Antrages. Bei einer Ablehnung können Sie sich gerne mit uns in Verbindung setzen und wir werden versuchen, Ihnen bestmöglich weiterzuhelfen.

Nach einem positiven Bescheid durch die Krankenkasse kann der Auftrag zur Bestellung des Artikels ausgelöst werden. Die Rechnung zum Artikel geht nun direkt an die Krankenkasse. Das Dusch-WC wird Ihnen zugesandt.

Welche MEWATEC Dusch-WCs haben eine Hilfsmittelnummer?

Folgende Dusch-WCs haben aktuell eine anerkannte Hilfsmittelnummer:

  • MEWATEC C700 LED   33.40.05.0017
  • MEWATEC C700 LCD   33.40.05.0017
  • MEWATEC D700           33.40.05.0022
  • MEWATEC D500           33.40.05.0021
  • MEWATEC D300           33.40.05.0020
  • MEWATEC E300            33.40.05.0010
  • MEWATEC E800            33.40.05.0024
  • MEWATEC E900            33.40.05.0014
  • MEWATEC C300            33.40.05.0015
  • MEWATEC C500            33.40.05.0016

Sie haben weitere Fragen oder brauchen mehr Informationen zu diesem Thema?

Von der Beratung bis zur Beantragung stehen wir Ihnen gerne zur Seite. Sie erreichen uns Montag bis Freitag von 08:00 bis 12:00 und 13:00 bis 18:00 unter folgender Nummer: 030 – 530 135 15 oder Sie senden uns eine E-Mail an service@wacor.de